Schneebedeckt

Dieses Foto wurde in der Schweiz auf dem Jungfraujoch geschossen. Das Jungfraujoch ist mit 3466 m ü. M. der tiefste Punkt im Verbindungsgrat zwischen dem Mönch und der Jungfrau in den Berner Alpen, auf der Grenze zwischen den Kantonen Bern und Wallis. Der Schatten gibt den Bergen noch etwas spezielles finde ich. Somit wirkt das Bild nicht langweilig.

Sony a58 | ISO500 | f11 | 1/1000

Der Basilisk

Der Basilisk ist das Wappentier von Basel in der Schweiz und ziert Brunnen, Brücken und Fassaden. Er ist eine Mischung aus halb Hahn und halb Schlange. Im 15. Jahrhundert wurde gesagt, dass einmal ein alter Hahn ein Ei in den Mist gelegt hat und dies wurde von einer Schlange umschlungen und von deren Wärme ausgebrütet. Was daraus enstand war der Basilisk, der sogar von seinem Blick oder Atem Menschen töten konnte. Nun wie kommt es zum Wappentier Basels? Im Basler Münster gibt es anscheinend Abbildungen vom Basilisken und die wurden im 12. Jahrhundert gesichtet. Natürlich ist es ein Fabelwesen aber denoch ein Wahrzeichen von Basel. ;-p

Sony a77ii | ISO3200 | f2.8 | 1/8000

Fliegende Tropfen

Dieses Bild entstand bei einem Brunnen. Ich habe einmal versucht, eine Kurzzeitbelichtung zu machen und dafür musste ich die Verschlusszeit sehr kurz einstellen, damit die Wassertropfen wie eingefroren aussehen. Ich nenne dieses Bild „Fliegende Tropfen“, weil die Wassertropfen in der Luft stehen und somit auch fliegen. 😛 Kurzzeitbelichtungen braucht man z.B auch bei Autos oder schnellen Tieren.

Sony a77ii | ISO500 | f2.8 | 1/8000

Der Schattenplatz

Bei diesen schwülen Temperaturen von fast 35 Grad in der Sonne muss man doch einfach ein wenig an den See gehen um zu grillen und das schöne Wetter zu geniessen, nicht wahr? Ich nahm an diesem Tag meine Kamera mit und wollte den See fotografieren, da sah ich plötzlich drei kleine Entchen auf einem Stein bei der Mutter im Schatten liegen, dies musste ich natürlich gleich festhalten und ging so nah ran wie möglich. Es war auch eine Kunst, mit der Kamera ins Wasser zu gehen und auf den schlüpfrigen Steinen nicht auszurutschen. Leider hatte ich nur mein 16-50mm Objektiv dabei. Bei schönen Hintergründen kann man auch gerne einmal im Hochformat fotografieren.

Sony α77ii | ISO 125| f2.8 | 1/1000

Märchenwald

Dieses Foto sieht doch aus wie in einem Märchenwald. Wie das genau entstanden ist? Dafür habe ich die Bodenposition eingenommen und einmal ausprobiert von welcher Seite es am besten aussieht. Danach habe ich mit einer Brennweite von 50mm fotografiert. Durch die Blendenlamellen entsteht ein rundes homogenes Bokeh. Je unschärfer der Hintergrund, desto besser. Bearbeitet habe ich das Bild in Lightroom, wo ich die Farbtemperatur etwas wärmer eingestellt habe, dass es nicht so kalt wirkt.

Sony a77ii | ISO100 | f2.8 | 1/100

Langzeitbelichtung Wasserfall

Bei Wasserfällen oder anderen Gewässern verwendet man oftmals die Langzeitbelichtung, sodass das Wasser wie gemalt aussieht. Wenn man hier eine Kurzzeitbelichtung benutzt, sieht das Wasser meistens wie eingefroren aus. Bei diesem Bild habe ich zwei Minuten belichtet und das Foto sieht traumhaft aus. Dafür ist ein Stativ nötig, weil das Bild sonst unscharf wird. Da die Kamera höchstens 30 Sekunden belichten kann, musste ich zusätzlich noch einen Fernauslöser benutzen.

Sony α77ii | ISO 100| f8 | 120s